Zonta Erlangen

 
 
 
Der Zonta Club Erlangen
 
 
verleiht den "Young Women in Public Affairs (YWPA)"- Preis
 
 
am 10. Mai 2016 um 19.00 Uhr
 
 
in der Stadtbibliothek.
 
 
Anschließend wird Frau Prof. Dr. Bendel einen Vortrag über „Europäische Flüchtlingspolitik" halten.

 

 

 


 
 

Der Zonta Club Erlangen

 

feiert sein 20jähriges Bestehen!

 

Gemeinsam mit Weggefährtinnen, Freundinnen, Freunden und vielen weiteren Gästen wird dieses Jubiläum am Wochenende vom 17.-19. Juni 2016 in Erlangen gefeiert! Höhepunkte unserer Jubiläumsfeier sind unter anderem ein Festakt in der Hugenottenkirche mit der Verleihung des Brigitte- Mugele- Preises und ein Galaabend im Logenhaus mit den Kabarettistinnen Knuth und Tucek. Mit einer Führung durch den Heinrich- Kirchner- Skulpturengarten am Sonntagvormittag werden wir das Festwochenende ausklingen lassen.

 

 

Gewalt gegen Frauen

 

Wir, die Frauen des Zonta Club Erlangen, schließen uns einer Pressemeldung des Deutschen Frauenrates über sexualisierte Gewalt an.
Hier einige Auszüge aus der Stellungnahme:

 

Stellungnahme zur organisierten Gewalt von Männern an Frauen in der Silvesternacht in Köln


Der Deutsche Frauenrat ist schockiert über die Gewalt, die sich in der Silvesternacht in Köln und anderen Städten im öffentlichen Raum und unter Augen der Polizei Bahn brach.


Dazu die stellvertretende Vorsitzende und Expertin für das Thema Gewalt an Frauen, Mona Küppers: „Wir fordern, dass nach den Tätern mit Hochdruck gefahndet wird und sie mit der ganzen Härte des Gesetzes bestraft werden. Die Behörden, insbesondere die Polizei, sind dafür verantwortlich, Übergriffe auf Frauen im öffentlichen Raum zu verhindern und sie entsprechend zu schützen. Sexualisierte Gewalt ist kein ‚Kollateralschaden' etwa von Straßenraub, Frauen sind kein Freiwild."


Die Vorsitzende des Deutschen Frauenrats, Hannelore Buls, fordert zudem: „Die Politik muss eindeutig Stellung beziehen, dass das Handlungserfordernis auf der Seite der Männer als Täter liegt, die unsere Gesetze einzuhalten haben. Das Grundgesetz garantiert für Frauen und Männer den Schutz ihrer Würde und körperlichen Unversehrtheit.


Der Deutsche Frauenrat hatte sich bereits mehrfach an Bundeskanzlerin Merkel und Bundesinnenminister de Maizière gewandt, um darauf hinzuwirken, dass dem Schutz von Frauen vor Gewalt mehr Nachdruck verliehen wird. Die Forderung, die bislang insbesondere für geflüchtete Frauen galt, muss nun auf alle Frauen hierzulande erweitert werden."

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns immer über Ihre finanzielle Unterstützung für unsere Projekte.
Unser Spendenkonto:
Zonta e.V.
IBAN: DE32763500000000029201
BIC: BYLADEM1ERH
Kontonummer: 29201
BLZ: 76350000
Sparkasse Erlangen

 

Weitere Informationen zu Veranstaltungen finden Sie in den Rubriken "Rückblick" und "Vorschau".

Ihr Zonta Team